anzeiger - das ostschweizer Wochenmagazin

Brodwörscht



Christoph Arta 


Der 20-jährige Musik- und Englisch­student spielt seit vier Jahren das «heiligste aller Instrumente»: die Orgel in der Kirche. Der Sohn des Kirchenverwaltungspräsidenten ist Organist in der Abtwiler Pfarrkirche und einer der Jüngsten seiner Zunft. Seit seiner Jugend gehört Musik zu seinem Leben – Christoph Artas grosses Vorbild ist Johann Sebastian Bach –, und seine Leidenschaft will er zum Beruf machen. Respekt vor diesem aussergewöhnlichen Engagement für die Katholische Pfarrgemeinde Abtwil-St. Josefen – und eine Worscht für den jungen Organisten.

Ernst Ziegler


Der ehemalige St. Galler Stadtarchivar hat einen schwarzen Gürtel im Judo und einen blauen in Jiu-Jitsu. Der 78-Jährige will sein Wissen an Seniorinnen und Senioren weitergeben, damit sie fit bleiben – und im Ernstfall die richtigen Handgriffe anwenden können und die Angst vor Übergriffen verlieren. Pro Senectute bietet seit Februar unter dem Patronat des Judo-Clubs St. Gallen-Gossau und Zieglers Leitung einen Selbstverteidigungskurs für ältere Menschen an – der nächste Kurs startet im August. Zupacken kann Ernst Ziegler, bei uns kann er auch herzhaft zubeissen ...

Isabelle Chappuis 


Die Museumskoordinatorin des Kantons Appenzell Ausserrhoden hat arbeitsreiche Monate hinter sich: Die aus der Region Lausanne hergezogene Kunsthistorikerin und Museologin koordiniert das grosse, kantonsübergreifende Ausstellungsprojekt «iigfädlet» zur textilen Vergangenheit und Gegenwart der Ostschweiz. Acht Museen aus den Kantonen Appenzell Ausserrhoden und St. Gallen – vom Toggenburg übers Appenzellerland bis ins Rheintal – spannen zusammen, eröffnet werden die Ausstellungen gestaffelt vom 27. bis 30. April. Eine Worscht für die grosse «Einfädlerin»!

Anzeige

St.Galler Bratwurst