anzeiger - das ostschweizer Wochenmagazin

Thomas Götz


Bild zu Artikel: Thomas Götz

Es fing an mit Napoleon im Jahr 2003. In dieser Rolle konnte der gelernte Coiffeur und Schauspieler Thomas Götz sein kabarettistisches Talent zeigen. Seitdem hat der Thurgauer mehrere Figuren erschaffen. Eine ist der Kantonsrat Schnyder (Bild). Thomas Götz ist 54 Jahre alt und lebt in Weinfelden.



Der Kabarettist spielt sein Stück «Ergötzliches» am Donnerstag, Freitag und Samstag, 20. – 22.4., in der «bühni wyfelde».

Wie beginnen Sie den Tag?


Mit der Zeitung und zwei doppelten Espressi.


Was haben Sie neulich zum ersten Mal ausprobiert?


Eine Entenbrust, die von Hans Schätti auf dem Grill zubereitet wurde. Das war ausgezeichnet.


Was haben Ihre Eltern früher immer zu Ihnen gesagt?


Auf jeden Fall nichts, das noch nachwirkt.


Welcher Film oder welche Musik hat Ihr Leben beeinflusst?


Die Filme «Frankenstein», «Der weisse Hai», «Ben Hur», «Seven» und Beethovens «Fünfte Sinfonie». 


Ihr Seelentröster bei Kummer?


Siehe nächste Antwort.


Was haben Sie immer in Ihrem Kühlschrank?


Tonic Water und eine Flasche Gin.


Welches Jahrhundert würden Sie per Zeitmaschine gerne einmal besuchen?


Ich würde eine Reise ins Mittelalter nach England unternehmen.


Was ist Ihr Lieblings-Fluchwort?


Himmelarschundzwirn.


Welches Talent würden Sie gerne noch haben?


Da müssen Sie meine Partnerin fragen.


Was sollte Ihnen dereinst nachgesagt werden?


Er hat uns zum Nachdenken und zum Lachen gebracht.